Wer ein Auto fährt, der weiß, wie wichtig eine KFZ-Versicherung ist. Schnell ist ein Unfall passiert und man muss für den Schaden an einem anderen Auto oder einem Gebäude aufkommen. Das kann schnell sehr teuer werden. Genau dann tritt die Versicherung ein, wenn sie für den entstandenen Schaden aufkommt. Der Fahrzeughalter muss dann nur einen Restbetrag selbst bezahlen. Es gibt bei Autos auch die Möglichkeit, eine Kaskoverischerung abzuschließen. Hier gibt es eine Teil- und eine Volkaskovertragsregelung. Die Teilkasko übernimmt die Elementarschäden, wie zum Beispiel Glasbruch, Schäden durch Überschwemmungen, Hagel und so weiter. Dann existiert die Vollkaskoversicherung, welche selbst verursachte Schäden übernimmt und durch Vandalismus entstandene Defekte. Darüber hinaus gibt es auch noch andere Zusatzversicherungen.

Insassenversicherung für die Mitfahrer

Da bei einem Unfall immer mindestens ein Mensch auf dem Fahrersitz sitzt bei beiden Autos, die beteiligt sind, muss auch für die Personen gehaftet werden. Es handelt sich hier um eine sogenannte Insassenunfallversicherung. Jeder kann die entstandenen Schäden beim Arzt oder auch im Notfall in einem Krankenhaus behandeln lassen. Auch der Transport mit dem Krankenwagen kann in einigen Fällen erforderlich werden. All diese Dinge rund um eine betroffene Person können mit einer Zusatzversicherung abgedeckt werden. Der Betrag, den man monatlich dafür bezahlt wird individuell mit der jeweiligen Versicherung festgelegt. Ausschlaggebend ist auch die PS Zahl des versicherten Autos. So wird die Insassenversicherung für einen Porsche höher liegen, als die für die Insassen eines Fiat Puntos.

Damit es bei Autounfällen mit rechten Dingen zugeht

Auch eine Verkehrsrechtsschutzversicherugn kann zusätzlich abgeschlossen werden, zum Beispiel beim Automobilclub von Deutschland AvD (https://www.avd.de/produkte/karten-versicherung/kfz-versicherung/) . Es kann oft Streitigkeiten geben, bei denen man zu Unrecht für einen Unfall von der gegnerischen Seite verantwortlich gemacht wird. Hier mag es sein, dass man viel Geld bezahlen muss, obwohl man gar nicht Schuld gewesen ist. Mit einer entsprechenden Zusatzversicherung ist das Recht auf der eigenen Seite und es lässt sich im Zweifel sehr viel Geld sparen.